Ärzte Zeitung, 22.07.2016

Klinik-Management

Sanierung, Kooperation, Marktaustritt?

BAD MERGENTHEIM. Jedes dritte Krankenhaus schreibt laut Krankenhausrating-Report 2016 rote Zahlen. Das Management sieht sich vor multiple Herausforderungen gestellt: steigende Personalkosten bei wachsendem Fachkräftemangel, Unterfinanzierung von notwendigen Investitionen und Überkapazitäten.

Das Seminar "Krankenhäuser im Wandel - von der Unterfinanzierung in den Marktaustritt, Herausforderungen mit neuen Methoden erfolgreich meistern", organisiert von RS Medical Consult wird am 14. September in Nürnberg Antworten auf die Herausforderungen geben.

Themenschwerpunkte: Sind private Kliniken besser gerüstet? Optionen der Krankenhaus-Sanierung? Lösung über Kooperations-Optionen. Zusatzerlöse als Erfolgsfaktor. Krankenhausschließung und mögliche Nachnutzungen, etwa als Medizinisches Versorgungszentrum oder Pflegeeinrichtung. (eb)

Seminar "Krankenhäuser im Wandel -

von der Unterfinanzierung in den Marktaustritt; 14. September; Le Méridien Grand Hotel Nürnberg, 9 bis 17.30 Uhr. Info: www.rsmedicalconsult.com

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (12516)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Freunde hinterlassen Spuren im Gehirn – Rauchen auch

Sport, Alkohol, soziale Kontakte – die Lebensführung spiegelt sich im Gehirn wider, so eine Studie. Und: Raucherhirne laufen auf Hochtouren. Doch das ist nicht positiv gemeint... mehr »

§219a – Eine Reform und ihr Preis

Am Ende ging es schnell: Nach dem Beschluss im Bundestag, dürfen Ärzte künftig informieren, dass sie Abtreibungen anbieten. Glücklich ist mit dem Kompromiss niemand. Auch nicht mit der Studie zu den Folgen einer Abtreibung. mehr »

GBA warnt Spahn vor „Systembruch“

18.30 hDer Versuch von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, Bewertungsverfahren im Gemeinsamen Bundesausschuss zu umgehen, stößt auf massive Gegenwehr – nicht nur im GBA. mehr »