Ärzte Zeitung, 01.08.2016

MRSA

Neue Lösung hilft Kliniken bei Desinfektion

VARKAUS. Das finnische Unternehmen Suutari hat eine neue Technik entwickelt, mit dem Krankenhäuser elektronische Kleingerätenach eigenen Angaben ökologisch und schonend desinfizieren können. IQ-Mobile heißen die akkubetriebenen Boxen, die mithilfe von LED-erzeugten UV-C-Strahlen technische Geräte wie Handys, Tablets, Computertastaturen oder andere Gebrauchsgegenstände wie Schlüsselbunde einfach und effektiv desinfizierten.

Die intensive UV-C-Strahlung vernichte ohne schädliche Chemikalien, Hitze oder Flüssigkeiten sogar multiresistente Keime innerhalb weniger Minuten. Die Boxen könnten MRSA-Bakterien, die für zahlreiche Klinikinfektionen verantwortlich sind, zu 99,99 Prozent abtöten. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Schwere Grippewelle hat Deutschland im Griff

Die aktuelle Grippewelle tobt und beschert Praxen und Kliniken einen regen Zulauf. Das RKI hat Tipps, worauf Ärzte jetzt achten sollten. mehr »

Bodyguard lässt sich von Steuer absetzen

211.000 Euro hatte eine Frau für einen Bodyguard steuerlich abgesetzt - zu Recht, entschied jetzt ein Gericht. Eine Rentnerin aus NRW schützt sich so steuersparend vor einer falschen Ärztin. mehr »

Die Ängste der Akademiker

Albtraum Studium? Jeder sechste Studierende leidet nach Angaben der Barmer unter einer psychischen Störung. Tendenz steigend. mehr »