Ärzte Zeitung, 05.08.2016

Auguste-Viktoria-Klinikum

Neubau

BERLIN. Neue Gebäude für Operationssäle, Intensivstation, für Bettenstationen und Radiologie bekommt das Auguste-ViktoriaKlinikum von Vivantes im Bezirk Schöneberg in Berlin. Der erste Spatenstich wurde kürzlich für die neue Technikzentrale am Grazer Damm gesetzt.

Erst nach ihrer Fertigstellung kann mit der Errichtung der darüber liegenden Operationssäle und Bettenstationen begonnen werden.

Der erste Bauabschnitt wird vom Bundesland Berlin mit zehn Millionen Euro aus dem "Sondervermögen Infrastruktur der Wachsenden Stadt" gefördert. Insgesamt sind für diesen Abschnitt Kosten in Höhe von 40 Millionen Euro vorgesehen, heißt es seitens Vivantes. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Stärkung der Organspende – Sogar Grüne loben Spahn

Klare Verantwortlichkeiten, bessere Refinanzierung: Der Bundestag bewertet das geplante neue Organspende-Gesetz positiv. Doch die Grundsatzdebatte kommt erst noch. mehr »

Deutsche ernähren sich schlecht

Tödliche Infarkte und Schlaganfälle durch schlechte Ernährung: Deutschland nimmt hier unter den Ländern mit westlichem Lebensstil einen traurigen Spitzenplatz ein. mehr »

Fallwert steigt um 2,6 Prozent

Die Entwicklung der Arzthonorare tendiert in der GKV-Regelversorgung weiter nach oben – jedenfalls laut den jüngst verfügbaren Zahlen. mehr »