Ärzte Zeitung, 05.08.2016
 

Auguste-Viktoria-Klinikum

Neubau

BERLIN. Neue Gebäude für Operationssäle, Intensivstation, für Bettenstationen und Radiologie bekommt das Auguste-ViktoriaKlinikum von Vivantes im Bezirk Schöneberg in Berlin. Der erste Spatenstich wurde kürzlich für die neue Technikzentrale am Grazer Damm gesetzt.

Erst nach ihrer Fertigstellung kann mit der Errichtung der darüber liegenden Operationssäle und Bettenstationen begonnen werden.

Der erste Bauabschnitt wird vom Bundesland Berlin mit zehn Millionen Euro aus dem "Sondervermögen Infrastruktur der Wachsenden Stadt" gefördert. Insgesamt sind für diesen Abschnitt Kosten in Höhe von 40 Millionen Euro vorgesehen, heißt es seitens Vivantes. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bariatrische Chirurgie rückt Bluthochdruck zu Leibe

Adipöse Hypertoniker konnten in einer Studie nach bariatrischer Chirurgie ihre antihypertensive Medikation reduzieren. Die Hälfte erreichte sogar eine Remission des Bluthochdrucks. mehr »

Droht uns jetzt eine Staatskrise?

Jamaika gescheitert, politisches Vakuum in Berlin. Am Beispiel der Gesundheitspolitik lässt sich zeigen, warum das noch keine Krise ist. mehr »

Das müssen Ärzte beim Impfen beachten

Allergische Reaktionen sind eine Kontraindikation für eine erneute Anwendung des Impfstoffs. Ist eine weitere Impfung dennoch nötig, sollten Ärzte diese Tipps beherzigen. mehr »