Ärzte Zeitung, 17.11.2016
 

DKG

Testversion der elektronischen Fallakte

BERLIN. Das Fraunhofer Institut für offene Kommunikationssysteme hat im Auftrag der Deutschen Krankenhausgesellschaft eine elektronische Fallakte entwickelt. Eine Test-Implementierung stehe jetzt kostenlos allen Interessierten wie Kliniken, Softwareherstellern oder Forschern online zur Verfügung, teilte die DKG am Mittwoch mit.

Die Open-Source-Implementierung finden Sie auf der Webseite des Frauenhofer Instituts.

DKG- Geschäftsführer Georg Baum: Es ist deutlich, dass Digitale Integration und Vernetzung wesentliche Treiber der Verbesserung der medizinischen Versorgung sind. Mit unserer elektronischen Fallakte wollen wir einen wesentlichen Beitrag dazu leisten". (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »