Ärzte Zeitung, 22.11.2016

Schleswig-Holstein

Zentrum für Psychiatrie ist umgezogen

KIEL. Die Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie des Zentrums für Integrative Psychiatrie (ZIP) hat neue Räume auf dem Gelände des Mutterkonzerns, des Uniklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) in Kiel bezogen. Der neue Standort in der früheren orthopädischen Klinik wurde für über vier Millionen Euro umgebaut.

Neben einer von 20 auf 40 Betten vergrößerten Station beherbergt er auch das zentrale Schlaflabor des UKSH, die psychiatrisch-psychotherapeutischen Institutsambulanz und eine Ergotherapiepraxis, die vom MVZ der ZIP-GmbH betrieben wird.

Vom Umzug auf den Uni-Campus erhoffen sich die Verantwortlichen bessere Behandlungsmöglichkeiten für die Patienten und attraktivere Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter. (di)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Bekommen Kinder O-Beine durch Sport?

Zu O-Beinen neigen offenbar viele Kinder, die bestimmte Sportarten betreiben. Dabei wirkt die einseitige Druckbelastung im Knie als Wachstumsbremse, vermuten Forscher. mehr »

Strategie zur Künstlichen Intelligenz gefasst

Die Bundesregierung will Deutschland fit für die Künstliche Intelligenz machen. Dazu hat das Kabinett jetzt Eckpunkte einer Strategie beschlossen. Gesundheit ist ein zentrales Thema. mehr »

Oft wird gechattet mit dem Arzt

Das bundesweit beachtete Telemedizin-Modellprojekt DocDirekt in Baden-Württemberg kommt gut an, berichtet die KV. Besonders Männer nutzten das Angebot zur Fernbehandlung bisher. mehr »