Ärzte Zeitung, 22.11.2016
 

Schleswig-Holstein

Zentrum für Psychiatrie ist umgezogen

KIEL. Die Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie des Zentrums für Integrative Psychiatrie (ZIP) hat neue Räume auf dem Gelände des Mutterkonzerns, des Uniklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) in Kiel bezogen. Der neue Standort in der früheren orthopädischen Klinik wurde für über vier Millionen Euro umgebaut.

Neben einer von 20 auf 40 Betten vergrößerten Station beherbergt er auch das zentrale Schlaflabor des UKSH, die psychiatrisch-psychotherapeutischen Institutsambulanz und eine Ergotherapiepraxis, die vom MVZ der ZIP-GmbH betrieben wird.

Vom Umzug auf den Uni-Campus erhoffen sich die Verantwortlichen bessere Behandlungsmöglichkeiten für die Patienten und attraktivere Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Vom Sinn und Unsinn medikamentöser Arthrose-Therapien

Arthrosebeschwerden sind weit verbreitet und nur begrenzt medikamentös behandelbar. Ein Update zur Evidenzlage medikamentöser Therapien wurde nun präsentiert. mehr »

Diesen Effekt haben Walnüsse auf Lipide

Die Lipidsenkung durch den täglichen Verzehr von Walnüssen stellt sich offenbar unabhängig davon ein, ob man dabei auf Kohlenhydrate oder Fette oder auf beides verzichtet. mehr »

Weltärztebund und Papst im Dialog zur Palliativmedizin

Seltene Kooperation: Weltärztebund und Papst sprechen sich für ein Sterben in Würde aus, aber gegen Euthanasie und assistiertem Selbstmord. mehr »