Ärzte Zeitung online, 31.01.2017
 

Orthopädische Versorgung

Sana übernimmt Klinik in Köln

Die Klinikgruppe Sana, die den privaten Krankenversicherern gehört, kauft weiter zu.

Köln. Das Unternehmen übernimmt das kleine Dreifaltigkeits-Krankenhaus in Köln von der Cherubine-Willimann-Stiftung Arenberg. Das Bundeskartellamt muss dem Deal noch zustimmen, über Details haben die beiden Parteien Vertraulichkeit vereinbart.

Das Dreifaltigkeits-Krankenhaus ist eine Fachklinik für Orthopädie und Sporttraumatologie und hält zudem Leistungen im Bereich der Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie vor.

Das Haus hat 80 Planbetten und 20 Betten für die stationäre medizinische Rehabilitation. Jährlich werden rund 17.000 orthopädisch erkrankte Patienten ambulant versorgt. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wie Grippeviren ihr Erbgut steuern

Forscher haben nachgewiesen, wie Gene von Influenza-A-Viren an- und abgeschaltet werden. Die Erkenntnisse sollen die Entwicklung neuer Therapien vorantreiben. mehr »

Mehr Transparenz soll die Wogen der SPRINT-Studie glätten

Der Streit um die SPRINT-Studie hält an. Im Fokus steht die genutzte Methode der Praxisblutdruckmessung, um die sich Gerüchte rankten. Jetzt hat die SPRINT-Gruppe für mehr Transparenz gesorgt. mehr »

Vorsorge für den Brexit – Ansturm auf das Aufenthalts-Zertifikat

Viele Gesundheitsfachkräfte aus EU-Ländern haben Großbritannien schon verlassen. Diejenigen, die bleiben wollen, versuchen nun, das "Settled-Status"-Zertifikat zu erlangen. mehr »