Ärzte Zeitung online, 08.02.2017

Gesundheit Nordhessen

Bis 2020 weiter partieller Gehaltsverzicht

Der kommunale Klinikverbund Gesundheit Nordhessen Holding (GNH) setzt seinen "Zukunftssicherungstarifvertrag" für weitere vier Jahre bis Ende 2020 fort.

KASSEL. Darauf haben sich die GNH, der Kommunale Arbeitgeberverband und die Gewerkschaft Verdi geeinigt, teilte der Klinikbetreiber mit. Zudem gibt es einen einheitlichen Tarif für die unteren Lohngruppen.

Nach dem Zukunftssicherungstarifvertrag verzichten die Beschäftigten auf vier Prozent ihres Gehalts, im Gegenzug sind betriebsbedingte Kündigungen ausgeschlossen. Je nach Ergebnis der einzelnen Untergesellschaft fließt das Geld im Folgejahr an die knapp 4800 Mitarbeiter zurück. Zuletzt waren dies für 2015 insgesamt 4,88 Millionen der einbehaltenen 5,35 Millionen Euro.

An dem Gehaltsverzicht beteiligen sich auch der GNH-Vorstand sowie die außertariflich Beschäftigten. Mit den Chefärztinnen und Chefärzten seien die "konstruktiven Verhandlungen" allerdings noch nicht abgeschlossen. Die tariflich bezahlten Ärzte sind an dem Sicherungs-Tarif dagegen nicht beteiligt. Der Marburger Bund habe hierüber nicht verhandelt, bedauerte der GNH-Vorstand.

Betriebsrat und Verdi zeigten sich insbesondere zufrieden, dass die GNH-Servicegesellschaft Ökomed in der Holding verbleibt. Damit sind auch die dort gebündelten Kräfte für Reinigung, Speisenversorgung und Logistik vor Kündigungen und Outsourcing geschützt. Zudem wurde für diese Gruppe ein einheitlicher Tarifvertrag vereinbart. (mwo)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wenn Komplementärmedizin für Krebskranke tödlich wird

Krebspatienten, die zusätzlich unbewiesene Heilverfahren nutzen, verschlechtern wohl ihre Überlebenschance. Die Erklärung ist nicht in der Komplementärmedizin selbst zu suchen. mehr »

Kurskorrektur in der Alzheimerforschung?

Offenbar entzieht sich das Gehirn bei Morbus Alzheimer dem Immunsystem. Checkpoint-Hemmer aus der Krebstherapie könnten dies verhindern. Bei Mäusen klappt das schon. mehr »

Carvedilol für alte Diabetiker? Besser nicht!

Erhalten pflegebedürftige Diabetiker nach Herzinfarkt einen "diabetikerfreundlichen" Betablocker, sinkt zwar die Gefahr von Hyperglykämien. Ins Krankenhaus müssen sie trotzdem häufiger. mehr »