Ärzte Zeitung online, 04.04.2017

Sachsen

Neues Mutter-Kind-Zentrum am Klinikum Zittau

ZITTAU. Am Klinikum Oberlausitzer Bergland im ostsächsischen Zittau ist ein neues Mutter-Kind-Zentrum eingeweiht worden. Pädiatrie und Geburtshilfe befinden sich nun unter einem Dach, wie das sächsische Sozialministerium mitteilte. Damit sollen Wege verkürzt und die Versorgung Neugeborener und ihrer Mütter verbessert werden. Das neue Zentrum verfügt über 17 Patientenzimmer, die je nach Bedarf mit Betten für Erwachsene oder Kinder bestückt werden können. 2016 zählte das Klinikum Oberlausitzer Bergland, das noch einen zweiten Standort in Ebersbach hat, 781 Geburten und 1500 stationäre Behandlungsfälle in der Kinder- und Jugendmedizin. Der Umbau kostete 408.000 Euro und wurde aus Eigenmitteln finanziert. (lup)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

jameda muss Arztprofil löschen - Das ist die Urteilsbegründung

Urteil des Bundesgerichtshofs zum Arzt-Bewertungsportal jameda: Am Dienstag entschieden die Karsruher Richter zugunsten einer klagenden Ärztin. Ihr Profil muss gelöscht werden - die Richter schränken ihr Urteil allerdings ein. mehr »

Wann Bergsteigen fürs Herz schädlich ist – und wann nicht

Forscher haben Studien zu herzkranken Bergsteigern ausgewertet und geben Tipps, was Ärzte bei welcher Krankheit beachten müssen. mehr »

Deutlich mehr Masernfälle in der Europäischen Region

In der Europäischen Region der WHO gab es 2017 eine Zunahme der Masernfälle um 400 Prozent gegenüber dem Vorjahr. mehr »