Ärzte Zeitung online, 26.04.2017

Digitalisierung

Charité beruft Chief Digital Officer

BERLIN. Die Berliner Charité hat eine Stabsstelle für "Digitale Transformation" eingerichtet. Sie ist damit nach eigenen Angaben Deutschlands erste Uniklinik und eines der wenigen deutschen Unternehmen, das einen Chief Digital Officer (CDO) beschäftigt. Diese Position nimmt der Radiologe Dr. Peter Gocke ein, der unter anderem am Uniklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) als Chief Information Officer tätig war. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit wird nach Angaben der Charité die koordinierte Digitalisierung und Integration der administrativen, klinischen und wissenschaftlichen Prozesse sein. Er berät den Vorstand und entwickelt in Koordination mit den beteiligten Fachbereichen Strategien und Umsetzungspläne. (ami)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »