Ärzte Zeitung online, 17.07.2017

Kinderklinik Kiel

UKSH testet Pflegeroboter

KIEL. Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) setzt in seiner Kinderklinik am Campus Kiel künftig den humanoiden Roboter "Zora" ein, um Pflegekräfte zu entlasten und Patienten zu unterstützen. Nach eigenen Angaben ist Kiel die erste deutsche Kinderklinik, die "Zora" testet. Der Roboter soll etwa zu therapeutischen Übungen motivieren, an die Aufnahme von Flüssigkeit und die Einnahme von Medikamenten erinnern. "Zora" kann aber auch singen, tanzen und Geschichten erzählen. Mit dem Projekt will man in Kiel herausfinden, wie man humanoide Roboter am besten einsetzen kann. Die Kinderklinik verfügt unter anderem über einen stationären Versorgungsbereich mit rund 50 Betten sowie verschiedene Spezialambulanzen. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »