Ärzte Zeitung online, 17.07.2017

Kinderklinik Kiel

UKSH testet Pflegeroboter

KIEL. Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) setzt in seiner Kinderklinik am Campus Kiel künftig den humanoiden Roboter "Zora" ein, um Pflegekräfte zu entlasten und Patienten zu unterstützen. Nach eigenen Angaben ist Kiel die erste deutsche Kinderklinik, die "Zora" testet. Der Roboter soll etwa zu therapeutischen Übungen motivieren, an die Aufnahme von Flüssigkeit und die Einnahme von Medikamenten erinnern. "Zora" kann aber auch singen, tanzen und Geschichten erzählen. Mit dem Projekt will man in Kiel herausfinden, wie man humanoide Roboter am besten einsetzen kann. Die Kinderklinik verfügt unter anderem über einen stationären Versorgungsbereich mit rund 50 Betten sowie verschiedene Spezialambulanzen. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Neuropathie-Test 2.0 – Handy-Vibration ersetzt Stimmgabel

Es genügt ein Handy mit Vibrationsfunktion: An den Fuß eines Diabetespatienten gehalten, zeigt es Forschern zuverlässig an, ob dieser an einer peripheren Neuropathie leidet. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Bluttest erkennt acht Krebsformen gleichzeitig

Ein universeller Bluttest auf Krebs zur Früherkennung: Dieser Vision sind US-Forscher jetzt einen Schritt nähergekommen. mehr »