Ärzte Zeitung online, 17.07.2017

Kinderklinik Kiel

UKSH testet Pflegeroboter

KIEL. Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) setzt in seiner Kinderklinik am Campus Kiel künftig den humanoiden Roboter "Zora" ein, um Pflegekräfte zu entlasten und Patienten zu unterstützen. Nach eigenen Angaben ist Kiel die erste deutsche Kinderklinik, die "Zora" testet. Der Roboter soll etwa zu therapeutischen Übungen motivieren, an die Aufnahme von Flüssigkeit und die Einnahme von Medikamenten erinnern. "Zora" kann aber auch singen, tanzen und Geschichten erzählen. Mit dem Projekt will man in Kiel herausfinden, wie man humanoide Roboter am besten einsetzen kann. Die Kinderklinik verfügt unter anderem über einen stationären Versorgungsbereich mit rund 50 Betten sowie verschiedene Spezialambulanzen. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Rätselhafter Demenz-Rückgang

Eine US-Studie deutet erneut auf eine fallende Demenz-Inzidenz, und zwar besonders in Geburtsjahrgängen ab 1925. Wisssenschaftliche Erklärungen für die Beobachtung fallen schwer. mehr »

Immuntherapie gewinnt an Stellenwert in der MS-Therapie

Die Therapieoptionen bei Multipler Sklerose (MS) haben sich erweitert. Neue Substanzen werden daher auch in die aktualisierten Leitlinien Einzug halten. mehr »

Polarisierung – Chance für das Parlament

Gesundheitspolitik in Zeiten der großen Koalition – das stand für die fehlende Konkurrenz der Ideen. Der Souverän hat die Polarisierung gewollt. Das ist eine Chance für die Demokratie. mehr »