Ärzte Zeitung online, 15.08.2017

Kardiologie

Chest Pain Unit am Uniklinikum Leipzig gestartet

LEIPZIG. Seit Kurzem verfügt das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) über eine Chest Pain Unit. Integriert ist die Brustschmerzambulanz, die zur Klinik für Kardiologie am UKL gehört, in die Zentrale Notfallaufnahme am Campus Liebigstraße.

Auch niedergelassene Ärzte, die Patienten mit akuten Brustschmerzen haben, können diese nach Uniangaben rund um die Uhr ans UKL schicken. Ein Kardiologe sei ständig für den Dienst vor Ort eingeteilt.

Auch sei ein Raum speziell eingerichtet und mit einem Herz-Echo-Gerät ausgestattet. Das moderne Gerät sei mobil und könne für eine unverzügliche Behandlung direkt an ein Bett gefahren werden. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Der kleine Unterschied ist größer als gedacht

Krankheiten verlaufen bei Männern und Frauen unterschiedlich, das ist bekannt. Die Gendermedizin deckt immer mehr die geschlechtsspezifischen Besonderheiten auf. mehr »

Prä-Op-Labor - Kein Einfluss auf den Bonus

Mit der Laborreform hat sich der Blick verstärkt auf das Prä-Op-Labor gerichtet. Das soll nicht auf die Laborkosten angerechnet werden. mehr »

So sieht die Gesundheitsversorgung in den 32 WM-Ländern aus

Bei der Fußball-WM in Russland sind die teilnehmenden Nationen mit hochkarätigen medizinischen Betreuerstäben am Start. Doch wie sieht es mit der Gesundheitsversorgung in der Heimat aus? mehr »