Ärzte Zeitung online, 12.10.2017

Sana

Pfleger lernen mehr über Demenz

OFFENBACH. Das Sana-Klinikum Offenbach unternimmt besondere Anstrengungen zur besseren pflegerischen Versorgung von Demenz-Patienten. Während bereits in allen Sana-Kliniken speziell geschulte "Demenz-Lotsen" unterwegs seien, will der Offenbacher Vollversorger noch einen drauf setzen: Seit September würden dort sämtliche Pflegekräfte in einer eintägigen Schulung für die besonderen Herausforderungen im Umgang mit Demenzpatienten sensibilisiert, heißt es. Diese Schulungen sollen jährlich wiederholt werden. Langfristig sei beabsichtigt, dass zusätzlich zu den Demenz-Lotsen "auf jeder Station zwei Demenzbeauftragte zur Verfügung stehen, die als Multiplikatoren ihr Wissen an ihre Kollegen weitergeben". (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Resistenzen behindern Kampf gegen Tuberkulose

Tuberkulose ist in Deutschland relativ selten – ganz eliminieren lässt sich die Infektionskrankheit aber noch immer nicht. Zu schaffen machen die Resistenzen. mehr »

Die Insulintablette ist in weiter Ferne

Ein orales Basalinsulin hat in einer Studie bei Typ-2-Diabetes ähnlich gut gewirkt wie injiziertes Insulin glargin. Zu einer Therapie in Tablettenform wird es dennoch nicht kommen. mehr »

Bagatellverletzungen – ein Fall für UV-GOÄ

Schulunfall, Wegeunfall oder Sportunfall? Bei kleinen Verletzungen können auch Hausärzte gelegentlich auf die UV-GOÄ zurückgreifen. Das kann sich im Vergleich mit EBM-Leistungen der Wundversorgung durchaus lohnen. mehr »