Ärzte Zeitung online, 01.11.2017
 

Kinderbetreuung

Vierte Charité-Kita eröffnet in Berlin-Mitte

BERLIN. Die Universitätsklinik Charité und die Fröbel Bildung und Erziehung gGmbH betreiben gemeinsam eine Kindertagesstätte. In einer umgebauten Stadtvilla in Berlin-Mitte werden 70 Kinder auf rund 1000 Quadratmetern bis zum Schulanfang betreut. Das Angebot richtet sich an den Nachwuchs der Charité-Beschäftigten, von Studierenden und Anwohnern. Aufgenommen werden Kinder ab der achten Lebens-Woche. Offiziell eröffnet wurde die Kita jetzt von Charité-Chef Professor Karl Max Einhäupl, Bildungssenatorin Sandra Scheeres und dem Fröbel-Aufsichtsratsvorsitzenden Rainer Borgmann-Quader. Für die Charité ist die Villa in Mitte die inzwischen vierte Kindertagesstätte auf einem Charité-Campus. (juk)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wie Grippeviren ihr Erbgut steuern

Forscher haben nachgewiesen, wie Gene von Influenza-A-Viren an- und abgeschaltet werden. Die Erkenntnisse sollen die Entwicklung neuer Therapien vorantreiben. mehr »

Mehr Transparenz soll die Wogen der SPRINT-Studie glätten

Der Streit um die SPRINT-Studie hält an. Im Fokus steht die genutzte Methode der Praxisblutdruckmessung, um die sich Gerüchte rankten. Jetzt hat die SPRINT-Gruppe für mehr Transparenz gesorgt. mehr »

Vorsorge für den Brexit – Ansturm auf das Aufenthalts-Zertifikat

Viele Gesundheitsfachkräfte aus EU-Ländern haben Großbritannien schon verlassen. Diejenigen, die bleiben wollen, versuchen nun, das "Settled-Status"-Zertifikat zu erlangen. mehr »