Ärzte Zeitung online, 07.02.2018

Thüringen

Klinikpersonal schlägt Einbrecher in die Flucht

BAD BLANKENBURG. In der Nacht zum Mittwoch sind mehrere maskierte Männer in eine klinische Einrichtung in Bad Blankenburg eingedrungen. Wie die Landespolizeiinspektion Saalfeld mitteilt, habe das Klinikpersonal die Täter in flagranti entdeckt und die Polizei alarmiert.

Den alarmierten Einsatzkräften sie es gelungen, die Tatverdächtigen in einem Transporter beim Bahnhof in Bad Blankenburg zu stellen. Es handle sich um vier deutsche Männer im Alter zwischen 27 und 48 Jahren, die vorläufig festgenommen worden seien.

Die Einbrecher haben sich laut Polizei gewaltsam Zutritt in ein Büro der Klinik verschafft und darin mehrere Schränke aufgebrochen. Der dadurch entstandene Schaden sei noch unbekannt. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schwere Grippewelle hat Deutschland im Griff

Die aktuelle Grippewelle tobt und beschert Praxen und Kliniken einen regen Zulauf. Das RKI hat Tipps, worauf Ärzte jetzt achten sollten. mehr »

Bodyguard lässt sich von Steuer absetzen

211.000 Euro hatte eine Frau für einen Bodyguard steuerlich abgesetzt - zu Recht, entschied jetzt ein Gericht. Eine Rentnerin aus NRW schützt sich so steuersparend vor einer falschen Ärztin. mehr »

Die Ängste der Akademiker

Albtraum Studium? Jeder sechste Studierende leidet nach Angaben der Barmer unter einer psychischen Störung. Tendenz steigend. mehr »