Ärzte Zeitung online, 07.02.2018

Thüringen

Klinikpersonal schlägt Einbrecher in die Flucht

BAD BLANKENBURG. In der Nacht zum Mittwoch sind mehrere maskierte Männer in eine klinische Einrichtung in Bad Blankenburg eingedrungen. Wie die Landespolizeiinspektion Saalfeld mitteilt, habe das Klinikpersonal die Täter in flagranti entdeckt und die Polizei alarmiert.

Den alarmierten Einsatzkräften sie es gelungen, die Tatverdächtigen in einem Transporter beim Bahnhof in Bad Blankenburg zu stellen. Es handle sich um vier deutsche Männer im Alter zwischen 27 und 48 Jahren, die vorläufig festgenommen worden seien.

Die Einbrecher haben sich laut Polizei gewaltsam Zutritt in ein Büro der Klinik verschafft und darin mehrere Schränke aufgebrochen. Der dadurch entstandene Schaden sei noch unbekannt. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Versorgung psychisch kranker Kinder ist ein Flickenteppich

Der Trend bei den psychischen Erkrankungen von Kindern und Jugendlichen ist stabil. Eine einheitliche Versorgungslandschaft besteht in Deutschland aber nach wie vor nicht. mehr »

„Mütter sind die zentralen Ansprechpartner“

In dieser Woche werben Urologen für die HPV-Impfung. Vor allem bei Jungen besteht Nachholbedarf. Wie können sie für eine Impfung gewonnen werden? mehr »

Mama leckt den Schnuller ab – kein Tabu

Botschaft einer neuen US-Studie: Das Ablutschen kann Vorteile fürs Immunsystem der Kinder haben. mehr »