Ärzte Zeitung online, 14.08.2018

Modernisierung abgeschlossen

Symbolischer Neustart für Asklepios Klinik Wandsbek

HAMBURG. Nach achtjähriger Modernisierungsphase ist am Montag im Beisein von Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher die Asklepios Klinik Wandsbek symbolisch neu eröffnet worden. Nach Klinikangaben beliefen sich die Gesamtinvestitionen auf rund 160 Millionen Euro, wobei der Förderanteil der Stadt Hamburg 90,3 Millionen Euro betragen habe.

Im Zuge des Umbaus wurde unter anderem das Interdisziplinäre Geriatrische Zentrum Wandsbek (IGZW) geschaffen, das in das neue standortübergreifende Altersmedizinische Zentrum "Ancoris" integriert werde.

Dessen Ziel sind eine enge Verzahnung stationärer und ambulanter Behandlungsangebote sowie eine Qualitätsverbesserung, entsprechend den Zielen des Hamburger Senats, der die bundesweite Vorreiterrolle in der Altersgesundheit ausbauen will. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Vorsicht vor Keimen im Weihwasser!

Bei Grippewellen ist auch in Kirchen die Infektionsgefahr erhöht. Die Erzdiözese Paderborn mahnt Vorsicht bei Weihwasser an, Alternativen gibt es auch zum Friedensgruß. mehr »

Beim Jobsharing nur geringer Spielraum

Ärzte mit Jobsharing-Assistenten, die falsch abrechnen und noch dazu über die erlaubte Leistungsausweitung hinaus, sollen laut BSG beide Verfehlungen zu spüren bekommen. mehr »

Pflegeversicherung 2.0 – jetzt auch mit Steuerzuschuss?

Über den Bundesrat soll ein Paradigmenwechsel in der Finanzierung der Pflegeversicherung herbeigeführt werden. mehr »