Ärzte Zeitung online, 14.08.2019

Berlin

Massiver Personalaufbau bei Vivantes

BERLIN. Der kommunale Berliner Klinikriese Vivantes hat in den vergangenen drei Jahren massiv Personal aufgebaut. Er zählte nach eigenen Angaben Ende des vergangenen Jahres 1772 Beschäftigte mehr als Ende 2015. Insgesamt 16.679 Menschen (12.436 Vollzeitäquivalente) waren zum Jahresende 2018 bei Vivantes beschäftigt. Fast jede dritte Neueinstellung erfolgte im Pflegebereich.

Dort gab es Ende 2018 insgesamt 554 Pflegekräfte mehr als Ende 2015. Der Konzern mit acht Akutkrankenhäusern, mehreren Pflegeheimen und Reha-Diensten sucht weitere Mitarbeiter. Allein im ärztlichen Dienst sind auf der Homepage des Unternehmens derzeit 75 Stellen ausgeschrieben. In der Altenpflege sind 66 vakante Stellen gelistet, in der Krankenpflege 157. (ami)

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (12964)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Erhöhte Gefahr durch Hantaviren

In Deutschland häufen sich Erkrankungen durch Hantaviren. Erstmals seit langem besteht sogar der Verdacht auf einen Todesfall. Das Robert Koch-Institut warnt. mehr »

Ärztliche Widersprüchlichkeit beim Thema Datensicherheit

Ob die Digitalisierung des Gesundheitswesens gelingt, hängt maßgeblich von den Fähigkeiten aller Akteure ab, die Datensicherheit zu gewährleisten. Doch daran hakt es, wie der Skandal um ungeschützte Radiologie-Daten beweist. mehr »

Pflegedienst übernimmt ärztliche Tätigkeiten

Ein kleines Projekt – mit vielleicht großer Wirkung: Um die vielen Hausbesuche zu bewältigen, arbeitet Hausarzt Dr. Armin Saak eng mit dem ambulanten Pflegedienst zusammen. Eine Kooperation, bei der alle gewinnen sollen. mehr »