Ärzte Zeitung online, 24.05.2017
 

Diagnostik

Grifols bietet Zika-Bluttest mit CE-Kennzeichnung an

BARCELONA. Der spanische Blutproduktehersteller Grifols bietet jetzt seinen Test auf Zika-Viren in Spenderblut auch europäischen Blutbanken in denjenigen Ländern an, die die CE-Kennzeichnung als Marktzulassung anerkennen. Der entsprechend ausgezeichnete Nukleinsäure-Test sei für die Diagnoseplattform Procleix®Panther® ausgelegt, heißt es. In den USA werde der Test bereits entsprechend einer Empfehlung der Aufsichtsbehörde FDA routinemäßig verwendet, um sämtliche Blutspenden auf Zika-Viren zu screenen.

Grifols vermarktet Blutdiagnostika erst seit Kurzem: Zu Jahresbeginn übernahmen die Spanier für 1,85 Milliarden Dollar die Geschäftseinheit des US-Anbieters Hologic mit Nukleinsäuretests. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Es kommt Schwung in die Entwicklung neuer Psychopharmaka

Bald könnte es einen Schub für die Entwicklung neuer Psychopharmaka geben. Denn Forscher finden immer mehr über die Entstehung psychischer Erkrankungen heraus. mehr »

Spielt Krebs eine Rolle beim plötzlichen Kindstod?

Ein plötzlicher Kindstod bei einer unbekannten neoplastischen Erkrankung ist selten, aber kommt vor. Das ist das Ergebnis einer britischen Studie. mehr »

Patienten sollen Verdacht auf Nebenwirkung melden

Alle europäischen Arzneimittelbehörden fordern in einer gemeinsamen Kampagne Patienten auf, ihnen verstärkt Verdachtsfälle von Nebenwirkungen zu melden. mehr »