Ärzte Zeitung online, 03.08.2012

BodyTel

Neues Mitglied bei German Healthcare

BAD WILDUNGEN (maw). Der Telemedizinanbieter BodyTel Europe GmbH ist neues Mitglied bei der international ausgerichteten Initiative German Healthcare Partnership (GHP) des Bundesentwicklungshilfeministeriums und des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI).

Diese Initiative bündelt Anbieter von Medizintechnologien und Gesundheitsdienstleistungen made in Germany.

Die Initiative soll nach eigenen Angaben den Weg ebnen, um den wachsenden Bedürfnissen nach qualitätsgesicherten Gesundheitsdienstleistungen in ausgewählten Entwicklungs- und Schwellenländern zu begegnen.

Allein die beiden bevölkerungsreichsten Staaten China und Indien meldeten für die kommenden Jahre einen Investitionsbedarf im Gesundheitswesen von zusammen umgerechnet rund 140 Millionen Euro an.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »