Ärzte Zeitung, 12.12.2012

E-Commerce

BVMed arbeitet an Leitfaden mit

BERLIN. Der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) unterstützt das neue Forschungsprojekt "Standards zur Unterstützung von E-Commerce im Gesundheitswesen", das durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWI) gefördert wird.

Die Leitung des für drei Jahre angelegten Projekts liegt bei Prof. Dr. Sylvia Thun, Professorin für Informations- und Kommunikationstechnologie im Gesundheitswesen an der Hochschule Niederrhein in Krefeld.

In dessen Rahmen wird laut BVMed ein Leitfaden für kleine und mittelständische Unternehmen erstellt, der beschreibt, was ihr Produkt können muss, um auf dem Markt bestehen zu können.

Ein weiteres Projektziel sei ein Demozentrum am Fachbereich Gesundheitswesen der Hochschule Niederrhein. Dort soll eine Infrastruktur aufgebaut werden, mit der sich interessierte Unternehmen mit dem Workflow eines Krankenhauses vernetzen können.

Für die Prozessanalyse werden noch Krankenhäuser und niedergelassene Ärzte gesucht, die am Projekt mitwirken möchten. Interessierte können sich an Projektleiterin Prof. Dr. Sylvia Thun, sylvia.thun@hs-niederrhein.de wenden. (ck)

Topics
Schlagworte
Medizintechnik (1207)
Unternehmen (11928)
Organisationen
BVMed (365)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Jeder dritte Brustkrebs im MRT übersehen

MRT-Bilder helfen, Brustkrebs früh aufzuspüren – doch in vielen Fällen gelingt das nicht. Eine niederländische Studie ergab: Jedes dritte Karzinom ist im MRT übersehen worden. mehr »

Neun Millionen Klinik-Infektionen jährlich

15:41Infektionen in Krankenhäusern und Pflegeheimen sind in Europa ein großes Problem. Jährlich infizieren sich dort rund neun Millionen Bürger, berichtet die EU-Seuchenbehörde. Die Gründe: Übermäßiger Einsatz von Antibiotika und Mängel bei der Infektionskontrolle. mehr »

Bangen und Hoffen bei Auslands-Briten

Das Ringen um einen Brexit-Vertrag geht auf die Zielgerade. Doch für EU-Bürger auf der Insel und Auslands-Briten ist es eine Zeit des Wartens. Das macht Großbritannien für qualifizierte Fachkräfte nicht attraktiver, meine unser Blogger Arndt Striegler. mehr »