Ärzte Zeitung, 30.04.2014

Fortbildung

DGIM richtet Kongress zur Medica aus

WIESBADEN. Bei der Medica 2014 wird die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin Ausrichter des begleitenden wissenschaftlichen und interdisziplinären Kongresses sein. Damit wird die im vergangenen Jahr vereinbarte Kooperation bei der Medica vom 12.-15. November in Düsseldorf wirksam.

"Wissenschaft trifft Medizintechnik" lautet das Motto der Medica Education Conference (MEC), kündigte Professor Hendrik Lehnert vom Universitätsklinikum Schleswig-Holstein in Lübeck, Conference-Präsident der Veranstaltung beim Internistenkongress an.

Zentrales Thema ist es, Fortschritte in Diagnostik und Therapie in der konservativen und operativen Medizin vorzustellen. Das Konferenzprogramm wird gestrafft, außerdem sollen internationale Keynote-Speaker verstärkt eingebunden werden. Als Themenschwerpunkte sind Infektion und Entzündung, Telemedizin und Robotik, gastrointestinale Onkologie und interventionelle Medizin vorgesehen. (ger)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Alzheimer-Anzeichen schon 25 Jahre vor Ausbruch

Die Alzheimer-Demenz kündigt sich in einigen Formen offenbar lange vor Krankheitsbeginn an. Das bringt Zeit, um die Erkrankung zu verhindern - womöglich sogar zwei Jahrzehnte. mehr »

Konzept der E-Patientenakte steht

Die elektronische Patientenakte nimmt konkrete Formen an. Ärzte, Zahnärzte, Krankenkassen und gematik haben sich auf ein Vorgehen zur Gestaltung der ePA geeinigt. Die Industrie bleibt vorerst außen vor. mehr »

Placebo ist nicht gleich Placebo

Ein Scheinmedikament zu verordnen, gilt manchen Ärzten als anrüchig - andere halten es für legitim. Bei vielen hängt es davon ab, woraus das spezielle Placebo besteht. mehr »