Ärzte Zeitung, 10.11.2015

Medizintechnik

Ultraschall mit päpstlichem Segen

BURLINGTON / ROM. Großer Bahnhof für Medizintechnik im Vatikan: Nach einer Messe mit über 60.000 Teilnehmern übergab Jeffrey Sirek, General Manager des US-Medizintechnikanbieters Terason, Papst Franziskus persönlich ein portables Ultraschallsystem des Typs uSmart 3200T.

Das Sonografiegerät solle im Medizinzentrum des Vatikans eingesetzt werden, heißt es in einer Unternehmensmitteilung. Sirek habe den Heiligen Vater persönlich für die Produkteigenschaft sensibilisiert und erläutert, dass das Gerät unter anderem für die medizinische Notfallversorgung und -Diagnostik in der Intensivmedizin im klinischen Umfeld entwickelt worden sei. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Intensives Ausdauertraining bremst frühen Parkinson

Sport lohnt sich: Kommen Parkinsonkranke im frühen Stadium regelmäßig ins Schwitzen, bleiben ihre motorischen Fähigkeiten über mindestens ein halbes Jahr hinweg stabil. mehr »

Wo und wann sich Patienten im Krankenhaus wohlfühlen

Die Bertelsmann Stiftung hat untersucht, wo Patienten ihren Klinikaufenthalt am besten bewerten. Dabei fanden die Analysten interessante Zusammenhänge heraus. mehr »

Krebsüberlebende nach Infarkt oft untertherapiert

Patienten mit Herzinfarkt, die eine Krebsdiagnose in ihrer Anamnese stehen haben, erhalten seltener eine leitliniengerechte Therapie. Das wirkt sich auch auf die Mortalität aus. mehr »