Ärzte Zeitung online, 18.11.2016

Medica 2016

Weltgrößte Medizinmesse zu Ende gegangen

Die viertägige Leistungsschau der internationalen Medizintechnik-Branche ist vorüber. Unser Video zeigt Ihnen die Highlights.

DÜSSELDORF. Mit 128.000 Besuchern ist in Düsseldorf am Donnerstag die weltgrößte Medizinmesse Medica zu Ende gegangen. 5000 Aussteller aus 70 Ländern präsentierten bis Donnerstag Neuheiten für Patienten, Kliniken und Arztpraxen. Dazu gehörten etwa Gesundheits-Apps, intelligente Implantate und die Entwicklung von Prothesen im 3D-Druck. Die Messe stand ganz im Zeichen der Digitalisierung und zunehmenden Vernetzung im gesamten Gesundheitsbereich.

Auch das roboterunterstützte Operieren rückte diesmal stark in den Fokus. So wurde ein Roboter vorgestellt, der eigenständig Nadeln für die Entnahme von Gewebematerial präzise platzieren kann.

Parallel lief die Zulieferermesse Compamed mit rund 770 Ausstellern.

Topics
Schlagworte
Medizintechnik (1173)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Viele falsche Vorstellungen, was Krebs verursacht

Stress, Handystrahlen und Trinken aus Plastikflaschen lösen Krebs aus, denken viele fälschlicherweise. Die wahren Risikofaktoren kennt nur jeder Zweite, so eine Studie. mehr »

Höherer Zuschlag für Terminvermittlung

Das Bundeskabinett will sich heute mit dem Terminservice- und Versorgungsgesetz beschäftigen. Am Entwurf wurde vorab noch gebastelt – er enthält wichtige Änderungen. mehr »

Die übersehene Speiseröhren-Entzündung

Lange glaubte man, die eosinophile Ösophagitis komme nur selten vor. Inzwischen zeigt sich: Es gibt immer mehr Patienten mit dieser chronischen Entzündung der Speiseröhre. mehr »