Ärzte Zeitung online, 09.02.2017

Internationale Zusammenarbeit

Exzellenzforschungszentrum für Plasmamedizin am Start

GREIFSWALD/SEOUL. In Seoul ist jetzt das länderübergreifende "Applied Plasma Medicine Center" (APMC) gemeinsam vom Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie (INP Greifswald) und dem Plasma Bioscience Research Center (PBRC) der Kwangwoon Universität in Seoul eröffnet worden. Laut INP ist mit seiner Beteiligung an dem Exzellenzforschungszentrum zur angewandten Plasmamedizin erstmalig eine Leibniz-Einrichtung Partner in einer koreanischen Exzellenzinitiative zur anwendungsorientierten Forschung geworden. Ein wichtiges Ziel, das mit dem APMC verfolgt werde, sei, internationale Standards für die Entwicklung von Medizinprodukten speziell für den Bereich der Plasmamedizin aufzubauen. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Dieses Training hält jung

Forscher haben in einer Studie Trainingsformen identifiziert, die die Zellalterung verlangsamen: Wer sein Leben verlängern will, sollte wohl eher aufs Laufband als in die Muckibude. mehr »

Mehr Ausgaben zur Gesundheitsförderung

Die gesetzlichen Krankenkassen haben im vergangenen Jahr 8,1 Millionen Menschen mit gesundheitsfördernden und präventiven Maßnahmen erreicht – so viele wie nie zuvor. Doch es gibt auch Lücken. mehr »

Zahl der Abtreibungen zurückgegangen

2018 wird es wohl weniger Schwangerschaftsabbrüche geben als im Jahr zuvor, so eine Statistik. mehr »