Ärzte Zeitung online, 03.11.2017

Endoskopiegeräteklau

Festnahme in Ludwigshafen

LUDWIGSHAFEN/MAINZ. Im Zusammenhang mit der andauernden bundesweiten Diebstahlserie von Endoskopiegeräten aus Kliniken hat die rheinland-pfälzische Polizei zum Monatsanfang in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Trier zwei Männer im Alter von 30 und 42 Jahren in Ludwigshafen festgenommen.

Laut Landeskriminalamt hatten sie zuvor versucht, Endoskope aus einem Krankenhaus in Ludwigshafen zu entwenden und waren an der Sicherung gescheitert. Der Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Trier habe Haftbefehl gegen beide erlassen.

Seit Ende Juli 2017 hätten unbekannte Täter aus sechs Krankenhäusern in Rheinland-Pfalz endoskopische Geräte entwendet – vermutlich, um sie im Ausland zu verkaufen. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Hausärzte und BZgA starten Aktion zur Organspende

Ärzte sind wichtige Ansprechpartner für die Menschen in Deutschland, wenn es um das Thema Organspende geht. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor. mehr »

Lindert eine Lichtdusche Rückenschmerzen?

In einer Pilotstudie fanden US-Forscher Hinweise, dass Licht subjektive Schmerzen lindert. Eine morgendliche Lichtdusche könnte gegen chronische Rückenschmerzen helfen. mehr »

VR-Brille anstatt Zigarette

Eine Virtual-Reality-Anwendung soll Raucher vom Glimmstängel wegbringen. Die Idee: Sie lernen virtuell ihren Raucher-Impuls zu kontrollieren. mehr »