Ärzte Zeitung online, 21.11.2017
 

Strahlenschutz

Fünf Sterne für die Uniklinik Heidelberg

WIEN/HEIDELBERG. Die Uniklinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie Heidelberg ist für ihr Engagement im Bereich des Strahlenschutzes bei Computertomografien ausgezeichnet worden. Sie erhielt fünf Sterne der von der Europäischen Gesellschaft für Radiologie gegründeten Initiative "EuroSafe Imaging". Mit der Höchstzahl von fünf "EuroSafe Imaging Stars" werden europaweit radiologische Kliniken und Abteilungen ausgezeichnet, die bestmögliche Strahlenschutzmaßnahmen umsetzen, kontinuierlich an einer weiteren Verbesserung forschen und die strengen Zertifizierungskriterien der Initiative erfüllen. Ebenfalls mit fünf Sternen ausgezeichnet wurde als zweite deutsche Einrichtung die Unimedizin Mainz. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Überlebensvorteil bei Übergewicht nur ein Trugschluss?

Übergewicht ist ein kardiovaskulärer Risikofaktor, doch wer schon eine entsprechende Erkrankung hat, lebt länger. Stimmt dieses "Adipositas-Paradox" vielleicht gar nicht? mehr »

Digitalisierung – Ärzte zwischen Hoffnung und Ernüchterung

Viele Ärzte im Krankenhaus verbinden mit der Digitalisierung die Hoffnung auf Arbeitserleichterungen. Zugleich beklagen sie mangelhafte Vorbereitung und Umsetzung, so eine Umfrage. mehr »

Oh, Britannia! Was hat der "Brexismus" aus dir gemacht?

Von wegen Tea Time, Queen und Linksverkehr: Nicht nur der Blick der Briten auf die EU hat sich geändert. Umgekehrt blicken auch Menschen weit außerhalb Europas inzwischen mit Unverständnis auf die Insel. mehr »