Ärzte Zeitung online, 17.07.2018

Gesundheitshandwerk

Hörakustiker verzeichnen steten Zulauf

LÜBECK. 779 Lehrlinge des Hörakustiker-Handwerks haben nach dreijähriger dualer Ausbildung ihre Gesellenprüfung abgelegt. Am Wochenende fand in Lübeck die Abschlussfeier statt.

Über Nachwuchsmangel will sich die Bundesinnung der Hörakustiker nicht beklagen: "Die Branche wächst und immer mehr junge Menschen möchten Hörakustiker werden", heißt es.

Derzeit bilde die zentral zuständige Akademie für Hörakustik 3200 Auszubildende aus. Allein 2018 hätten über 1000 Jugendliche eine Hörakustiker-Ausbildung in einem der bundesweit rund 6400 Meisterbetriebe begonnen.

Im Berufsleben stehen laut Innung derzeit rund 15 000 Hörakustiker. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

1,4 Millionen Krebstote für 2019 erwartet

In diesem Jahr könnten in der gesamten EU mehr Menschen an Krebs sterben als noch vor Jahren. Doch es gibt auch eine gute Entwicklung. mehr »

Um den ÖGD steht es schlecht

Große Sorgen um den Öffentlichen Gesundheitsdienst äußern Bundesärztekammer und Robert Koch-Institut anlässlich des heutigen ersten „Tags des Gesundheitsamtes“. mehr »

Viel fernsehen erhöht Darmkrebs-Risiko

Bewegen sich Menschen, die jünger als 50 sind, wenig, steigt offenbar ihr Risiko für Darmkrebs. Das zeigt eine aktuelle Auswertung der Nurses' Health Study. mehr »