Ärzte Zeitung online, 17.07.2018

Gesundheitshandwerk

Hörakustiker verzeichnen steten Zulauf

LÜBECK. 779 Lehrlinge des Hörakustiker-Handwerks haben nach dreijähriger dualer Ausbildung ihre Gesellenprüfung abgelegt. Am Wochenende fand in Lübeck die Abschlussfeier statt.

Über Nachwuchsmangel will sich die Bundesinnung der Hörakustiker nicht beklagen: "Die Branche wächst und immer mehr junge Menschen möchten Hörakustiker werden", heißt es.

Derzeit bilde die zentral zuständige Akademie für Hörakustik 3200 Auszubildende aus. Allein 2018 hätten über 1000 Jugendliche eine Hörakustiker-Ausbildung in einem der bundesweit rund 6400 Meisterbetriebe begonnen.

Im Berufsleben stehen laut Innung derzeit rund 15 000 Hörakustiker. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Die häufigsten Fehler bei der Opioid-Therapie

Nehmen Patienten Opioide ein, müssen sie einiges beachten. Manches Missverständnis und mancher Einnahmefehler können Ärzte mit zwei Sätzen der Erklärung ausräumen. mehr »

Spahn bleibt bei Sprechstundenzeiten hart

Das Termineservicegesetz wird nachgebessert werden, aber nicht bei den Sprechstundenzeiten. Das stellt Jens Spahn beim Neujahrsempfang des Hausärzteverbands klar. mehr »

Wenn die Klinik-IT gehackt wird

Bei Hackerattacken auf Kliniken und Praxen sind Patienten, Ärzte und Hersteller betroffen. Welche Risiken bestehen und welche Gegenmaßnahmen wirksam sind, erörtern Medizinrechtler. mehr »