Ärzte Zeitung online, 15.08.2018

Elektro-Gesetz

Für Praxen ändert sich bei Altgeräten zunächst nichts

BERLIN. Zum Mittwoch wird das deutsche Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG), das auch Medizintechnikhersteller betrifft, auf den "Offenen Anwendungsbereich" (Open Scope) umgestellt. Dabei werden alle Produktkategorien und Gerätearten angepasst, neue Produkttypen werden erstmals registrierungspflichtig.

Die Stiftung Elektro-Altgeräte-Register (ear) wird am 26. Oktober alle bestehenden ear-Registrierungen für bisherige Gerätearten in neue Nachfolgegerätearten überführen. Auswirkungen auf Arztpraxen dürfte dies nach Ansicht des Bundesverbandes Medizintechnologie nicht haben. Die bisherigen Sammelsysteme bzw. Vereinbarungen zur Rücknahme blieben davon unberührt. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Kinderschutzhotline - Heißer Draht zu Ärzten

Über den Verdacht auf Kindesmissbrauch sprechen, ohne die Schweigepflicht zu verletzen: Das ermöglicht seit 2017 die Medizinische Kinderschutzhotline - eine Zwischenbilanz. mehr »

Hypertonie vor 40. Lebensjahr ist riskant

Junge Erwachsene, die einen erhöhten Blutdruck gemäß den US-amerikanischen Leitlinien von 2017 entwickeln, haben ein signifikant höheres Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse als Normotoniker. mehr »

Appell zur rationalen Antibiotika-Gabe

Anlässlich des 11. Europäischen Antibiotika-Tages rufen KBV und vdek zum rationalen Einsatz von Antibiotika bei Erkältungen und Grippe auf. mehr »