Ärzte Zeitung online, 12.11.2018

Smart Health

Sensoren für ein trockeneres Leben

DÜSSELDORF. Es muss nicht immer die leistungsfähigste OP-Suite sein, die die Versorgung der Menschen optimiert. Manchmal sind es auch die kleinen Dinge des Lebens – zum Beispiel Sensoren. So präsentiert der taiwanesische Anbieter CiviCloud seine digitalisierte Lösung zur Überwachung von Ausscheidungen – eine smarte Windel. Den neuartigen Sensor „Opro 9“ gibt es in verschiedenen Größen sowohl für den Einsatz in Kombination mit handelsüblichen Kinderwindeln als auch mit Inkontinenzprodukten für Erwachsene.

Der Sensor, der mittels Klebestreifen an der Windel aufgebracht wird, ermittelt Feuchtigkeits- und Temperaturwerte und sendet sie via Bluetooth an eine App. Diese schlägt „Alarm“, wenn der Windelwechsel angezeigt ist. In der App können sogar Sensoren mehrerer Träger erfasst werden. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Die häufigsten Fehler bei der Opioid-Therapie

Nehmen Patienten Opioide ein, müssen sie einiges beachten. Manches Missverständnis und mancher Einnahmefehler können Ärzte mit zwei Sätzen der Erklärung ausräumen. mehr »

Spahn im Dialog mit den Ärzten

Seit Monaten wird heiß ums Terminservice- und Versorgungsgesetz diskutiert. Heute stellte sich Jens Spahn direkt den Fragen der Ärzteschaft zu TSVG, Sprechstunden und Co. Das Wichtigste der Veranstaltung in 13 Tweets. mehr »

DEGAM fürchtet Rolle rückwärts

Es hakt bei der Umsetzung des Masterplans. Die Fachgesellschaft DEGAM will verhindern, dass zentrale Reformziele verwässert werden. mehr »