Ärzte Zeitung, 12.04.2013
 

Thüringen

MVZ treiben die Zahl der Teilzulassungen

WEIMAR. Teilzulassungen werden in Thüringen immer häufiger nachgefragt. Nach Angaben der KV waren Ende 2012 insgesamt 71 hälftige Sitze an Haus- und Fachärzte vergeben.

Zwei Jahre zuvor hatten erst 45 Niedergelassene diese Option genutzt. Möglich ist dies seit dem Vertragsarztrechtsänderungs-Gesetz von 2007. Grund für den Trend sind unter anderem vermehrt halbe Zulassungen in MVZ.

Zudem wird bislang angestellten Jobsharer-Ärzten oft eine Hälfte der Zulassung überlassen, um die Mengenbegrenzung zu vermeiden.

KV-Vize Thomas Schröter rief kürzlich Ärzte, die ihren vollen Sitz nicht vollständig ausfüllen, dazu auf, einen Teil der Zulassung zurückzugeben, damit weitere Niederlassungen möglich sind. (rbü)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

"Super Mario" hält Senioren geistig fit

3D-Computerspiele trainieren die räumliche Orientierung älterer Menschen - und schützen einer Studie zufolge vor Demenz. mehr »

Bei PKV und GKV sind viele Optionen möglich

16.30 hEine Bürgerversicherung "pur" wird es mit der Union nicht geben. Für Veränderungen im Versicherungssystem zeigen sich CDU/CSU aber offen. mehr »

Mehr Qualität beim Ultraschall nötig

Bei Diagnosen im Bauchraum erreicht ein nicht ausreichend qualifizierter Arzt nur eine geringe Treffsicherheit. Anlass für die Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin für klare Qualitätsregelungen zu plädieren. mehr »