Ärzte Zeitung, 29.07.2014

Haus der Gesundheit

Alexianer führen Berliner Praxen fort

BERLIN. Trägerwechsel im Haus der Gesundheit am Berliner Alexanderplatz: Seit Juli haben die Alexianer die Praxen der Allgemeinmedizin und der Urologie von den Sana Gesundheitszentren übernommen.

Sie führen damit die ambulante Versorgung für diese Fachbereiche am Standort fort. "Wir sind froh darüber, dass wir mit der Übernahme der urologischen und allgemeinmedizinischen Praxen zum Erhalt des Hauses der Gesundheit am Alexanderplatz beitragen konnten", so Alexander Grafe, Regionalgeschäftsführer der Alexianer St. Hedwig Kliniken Berlin.

Er kündigte ein dauerhaftes Engagement für den Standort an. Der Rest der Praxen geht zum Herbst an das Unfallkrankenhaus Berlin (ukb) über und zieht dann nach Berlin-Marzahn in ein vom ukb errichtetes Ärztehaus. (ami)

Topics
Schlagworte
MVZ (346)
Berlin (1176)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Allergien machen Kindern zu schaffen

Allergien, psychische Störungen und Unfälle bleiben die häufigsten Risiken für chronische Krankheiten von Kindern. Vor allem Asthma, Heuschnupfen und Neurodermitis beeinträchtigen den Nachwuchs. mehr »

Tuberkulose - tödlichste Infektionskrankheit

1,6 Millionen Menschen starben im vergangenen Jahr an Tuberkulose, berichtet die WHO. Damit bleibt TB die tödlichste Infektionskrankheit der Welt. mehr »