Ärzte Zeitung, 22.04.2013

Netzförderung

KBV und Kassen legen Vorgaben fest

BERLIN. Ärztenetze haben jetzt auch Aussicht auf eine Förderung innerhalb des Kollektivvertrags. Die Vereinbarung entsprechender Vorgaben und eines Kriterienkatalogs seien auf der KBV-Versorgungsmesse von Vertretern der KBV und des GKV-Spitzenverbandes bestätigt worden, so die Agentur Deutscher Arztnetze.

Die Rahmenvorgaben sollen zum 1. Mai in Kraft treten. Die Anerkennung durch die KV sei Voraussetzung für eine Förderung. Zu den Kriterien zählen unter anderem die Anzahl der Praxen, die Vertretung verschiedener Fachgruppen sowie die Einbindung weiterer Kooperationspartner.

Zudem würden Versorgungsziele vorgegeben. So müssten die Netze zum Beispiel eine koordinierte und effiziente Patientenversorgung anstreben. (chb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »