Ärzte Zeitung, 09.03.2016

Kooperation

Gemeinsamer Kampf gegen Neurodegeneration

BONN/HELSINKI. Das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) und das finnische Pharma- und Diagnostik-Unternehmen Orion Corporation haben eine strategische Zusammenarbeit vereinbart, um neue Zielstrukturen für Medikamente zu identifizieren sowie Therapien für neurodegenerative Erkrankungen zu entwickeln.

Orion erhalte somit die vorrangige Option, eine Forschungs- und Entwicklungskooperation in Bezug auf jedes vom DZNE identifizierte und zunächst validierte Zielprotein zu initiieren.

Das DZNE hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Ähnlichkeiten und Unterschiede verschiedener neurologischer Erkrankungen und insbesondere der Demenz und all ihrer Facetten zu erforschen. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Bekommen Kinder O-Beine durch Sport?

Zu O-Beinen neigen offenbar viele Kinder, die bestimmte Sportarten betreiben. Dabei wirkt die einseitige Druckbelastung im Knie als Wachstumsbremse, vermuten Forscher. mehr »

Strategie zur Künstlichen Intelligenz gefasst

Die Bundesregierung will Deutschland fit für die Künstliche Intelligenz machen. Dazu hat das Kabinett jetzt Eckpunkte einer Strategie beschlossen. Gesundheit ist ein zentrales Thema. mehr »

Oft wird gechattet mit dem Arzt

Das bundesweit beachtete Telemedizin-Modellprojekt DocDirekt in Baden-Württemberg kommt gut an, berichtet die KV. Besonders Männer nutzten das Angebot zur Fernbehandlung bisher. mehr »