Ärzte Zeitung, 30.09.2009

E-Card: NAV-Virchowbund übt Kritik am Rollout

KÖLN (iss). Der NAV-Virchowbund kritisiert den Rollout der elektronischen Gesundheitskarte in Nordrhein. Die KV Nordrhein wolle die Einführung der Karte trotz der Ärzte-Bedenken durchdrücken, sagte der Verbandsvorsitzende Dr. Klaus Bittmann.

Die Förderung von Lesegeräten sei derzeit nicht sinnvoll. "Das wäre genau so, als ob man zunächst das Land mit einem Tankstellennetz überzieht, bevor man sich überlegt, welche Autos man will", so Bittmann.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Stärkung der Organspende – Sogar Grüne loben Spahn

Klare Verantwortlichkeiten, bessere Refinanzierung: Der Bundestag bewertet das geplante neue Organspende-Gesetz positiv. Doch die Grundsatzdebatte kommt erst noch. mehr »

Deutsche ernähren sich schlecht

Tödliche Infarkte und Schlaganfälle durch schlechte Ernährung: Deutschland nimmt hier unter den Ländern mit westlichem Lebensstil einen traurigen Spitzenplatz ein. mehr »

Fallwert steigt um 2,6 Prozent

Die Entwicklung der Arzthonorare tendiert in der GKV-Regelversorgung weiter nach oben – jedenfalls laut den jüngst verfügbaren Zahlen. mehr »