Ärzte Zeitung online, 05.11.2009

Immer mehr Deutsche erledigen Amtsgeschäfte online

BERLIN (dpa). Etwa jeder zweite Internetnutzer in Deutschland erledigt einer Umfrage zufolge seine Amtsgeschäfte online. Das seien rund 26 Millionen Deutsche, teilte der Branchenverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) am Donnerstag in Berlin mit.

Die meisten suchten auf den Internetseiten von Rathäusern oder Einwohnermeldeämtern nach Informationen, jeder Sechste nehme per Internet auch Kontakt auf.

Viele der 7000 "E-Government-Seiten" böten den Nutzern jedoch keine Möglichkeit zum Austausch, berichtete Verbandspräsident August-Wilhelm Scheer. Einige der interaktiven Angebote funktionierten zudem nicht richtig. Laut einer früheren Studie wünschen sich 56 Prozent aller Deutschen E-Mail-Kontakt mit Behörden und Ämtern, betonte er.

Für die Studie befragte das Institut Aris im Auftrag von Bitkom 1002 Deutsche über 14 Jahre in Privathaushalten.

Topics
Schlagworte
Praxis-EDV (4069)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Fehldiagnose lässt "Thrombophilie"-Patientin zittern

Bei einer Frau mit Venenthrombose wurde eine Thrombophilie-Diagnostik vorgenommen. Der Verdacht erhärtete sich und bescherte ihr angstvolle Wochen. mehr »

Schärfe und Säure kurbeln das Immunsystem an

Was wir essen, beeinflusst maßgeblich, wie gut die Immunabwehr im Speichel funktioniert. Das haben Münchener Forscher untersucht. mehr »

Was tun gegen sexuelle Belästigung?

Anzügliche Bemerkungen, obszöne Witze, schlüpfrige Mails bis hin zu Berührungen: Sexuelle Aufdringlichkeit gehört auch in Praxen und Kliniken manchmal zum Alltag. Statt die Belästigungen zu ignorieren, sollten sich Betroffene wehren - dazu gibt es mehrere Möglichkeiten. mehr »