Ärzte Zeitung, 13.12.2012

Praxis-Websites

Geförderte Zertifizierung auch 2013

HAMBURG. Die Stiftung Gesundheit Fördergemeinschaft bezuschusst nach eigenen Angaben auch im kommenden Jahr die Zertifizierung gesundheitsbezogener Websites.

Ärzte, die ihre Website von der Stiftung Gesundheit zertifizieren ließen, erhielten Förderungen von bis zu 50 Prozent, gemeinnützige Einrichtungen bis zu 100 Prozent.

Die unabhängigen externen Gutachter der Stiftung prüften auf Antrag, ob Web-Auftritte benutzerfreundlich, laienverständlich und rechtskonform sind.

Bei Mängeln erhalten die Betreiber laut Stiftung einen Katalog mit konkreten Hinweisen, wie sie ihre Websites optimieren können. (maw)

www.stiftung-gesundheit.de/zertifizierung/zertifizierte-websites.htm

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »