Ärzte Zeitung, 10.10.2014

Windows Server 2003

Microsoft stellt Support ein

Microsoft stellt erneut den Support für ein altgedientes Betriebssystem ein: Ab dem 14. Juli 2015 wird es keine Updates und keinen technischen Support mehr für Windows Server 2003 geben.

Alle, die noch mit dem System arbeiten, sollten sich schleunigst auf den Umstieg vorbereiten. Dafür bietet Microsoft ein Werkzeug zum Migrieren von kompletten Umgebungen an.

Dieses richtet sich allerdings vorrangig an professionelle Nutzer. Dabei kann auch Software von Microsoft direkt auf ein neueres Betriebssystem übergesiedelt werden. (reh)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Herpes-Viren unter Alzheimerverdacht

Die Virus-Hypothese erhält neue Nahrung: Eine immunschwächende Aktivität der Herpesviren könnte Alzheimer befeuern, so eine Studie. mehr »

Das alles muss das Verarbeitungsverzeichnis enthalten

Zur Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung müssen Arztpraxen ein "Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten" anlegen. Was darin alles aufgeführt werden muss, fassen zwei Medizinrechtler zusammen. mehr »

Übermüdete Teens oft adipös und hyperton

Sowohl zu kurzer als auch schlechter Schlaf erhöht bei Jugendlichen das kardiometabolische Risiko. In der bisher größten Studie zum Thema wirkten sich entsprechende Defizite negativ auf Taillenumfang, Blutdruck und Lipide aus. mehr »