Ärzte Zeitung, 13.01.2015

Praxis-EDV

Ärztegenossenschaft Nord nutzt gevko-Schnittstelle

NEU-ISENBURG. Die Ärztegenossenschaft Nord eG und die gevko haben eine enge Zusammenarbeit bei der technischen Umsetzung von Versorgungsverträgen der Ärztegenossenschaft vereinbart.

Wie die AOK-Tochtergesellschaft gevko meldet, soll die Kooperation mit der gemeinsamen technischen Umsetzung der S3C-Schnittstelle in geeigneten Verträgen starten.

Die S3C-Schnittstelle basiert auf dem Standard, den die gevko vor wenigen Jahren gemeinsam mit der KV Telematik Arge auf den Weg gebracht hatte. "Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit der Ärztegenossenschaft Nord.

Insbesondere aber die Möglichkeit einer Vertragsumsetzung für eine ärztliche Managementgesellschaft ist für uns ein Novum, das die Marktstellung und die Einsatzmöglichkeiten der S3C-Schnittstelle erneut unter Beweis stellt", so gevko-Geschäftsführer Professor Guido Noelle.

Der Ärztegenossenschaft Nord eG zählt über 2300 Ärzte und Psychotherapeuten zu ihren Mitgliedern. (reh)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Marathon geht Amateuren richtig ans Herz

Wer sich als Amateur an einen Marathon wagt, ist trotz regelmäßigen Trainings kardial gefährdet. Studienautoren geben einen Tipp, um das Herz nicht so stark zu belasten. mehr »

„Das ist keine Propagandaschlacht“

Einige Passagen im geplanten Termineservice- und Versorgungsgesetz stoßen Ärzten sauer auf. Im Interview erläutern die drei KBV-Vorstände, warum sie zuversichtlich sind, dass sich Änderungen noch durchsetzen lassen. mehr »

TK senkt Zusatzbeitrag – Barmer nicht

Nach und nach geben die Krankenkassen ihren Beitragssatz für 2019 bekannt - nun tat dies die Kassen-Schwergewichte TK und Barmer sowie zwei weitere AOKen. Es zeichnen sich sinkende Zusatzbeiträge ab, aber nicht bei jeder Kasse. mehr »