Ärzte Zeitung online, 14.09.2017

Health-IT

Jens Naumann führt Bundesverband Gesundheits-IT

BERLIN. Jens Naumann ist neuer Vorstandsvorsitzenden des Bundesverbandes Gesundheits-IT (bvitg). Der medatixx-Geschäftsführer folgt auf Matthias Meierhofer, der nach drei Jahren an der bvitg-Spitze aus dem Vorstand ausscheidet. "In den letzten Jahren hat sich IT zunehmend als wesentlicher Bestandteil der deutschen Gesundheitsversorgung manifestiert. Mit Blick auf die kommende Legislaturperiode ist für die Durchdringung der Digitalisierung im Gesundheitssektor eine E-Health-Strategie dringend notwendig", so Naumann. Darin müssten die einrichtungsübergreifende E-Patientenakte und die weiteren Entwicklungen hin zur sicheren Kommunikation im Gesundheitswesen einen Platz finden, ergänzt er. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Der kleine Unterschied ist größer als gedacht

Krankheiten verlaufen bei Männern und Frauen unterschiedlich, das ist bekannt. Die Gendermedizin deckt immer mehr die geschlechtsspezifischen Besonderheiten auf. mehr »

Prä-Op-Labor - Kein Einfluss auf den Bonus

Mit der Laborreform hat sich der Blick verstärkt auf das Prä-Op-Labor gerichtet. Das soll nicht auf die Laborkosten angerechnet werden. mehr »

So sieht die Gesundheitsversorgung in den 32 WM-Ländern aus

Bei der Fußball-WM in Russland sind die teilnehmenden Nationen mit hochkarätigen medizinischen Betreuerstäben am Start. Doch wie sieht es mit der Gesundheitsversorgung in der Heimat aus? mehr »