71.  Leserumfrage: Gewinner stehen fest

[19.07.2017] Nahezu vier Fünftel der niedergelassenen Ärzte fühlen sich von Kammer und KV nicht ausreichend über die Telematikinfrastruktur (TI) informiert. Dennoch zeigen sich die Ärzte E-Health-Anwendungen gegenüber aufgeschlossen: Jeder Zweite würde etwa E-Notfalldaten nutzen.  mehr»

72.  Baden-Württemberg: Richtwerte heißen jetzt Richtgrößen

[19.07.2017] Seit Anfang des Jahres gibt es in Baden-Württemberg keine Richtgrößen mehr. Die KV hat stattdessen auf ein praxisindividuelles Prüfverfahren umgestellt. Eine Methode, von der nicht nur die Ärzte profitieren.  mehr»

73.  E-Card: TK Hessen rügt erneuten Terminverzug

[18.07.2017] Die erneute Verzögerung bei der Telematikinfrastruktur stößt auf Kritik aus der direkten Versorgungsebene der Krankenkassen: "Der elektronische Medikationsplan ist ein Meilenstein auf dem Weg zu mehr Arzneimittelsicherheit".  mehr»

74.  Notfalldaten: Sinnvoll und praktikabel

[17.07.2017] Cleverer Schachzug: Bei der Entwicklung des Notfalldatensatzes hat die Bundesärztekammer Ärzte aus Praxis und Klinik mit ins Boot geholt. Den ersten Testlauf hat das Projekt mit Bravour bestanden.  mehr»

75.  E-Health-Gesetz: Weitere Fristen wackeln

[14.07.2017] Auf die E-Patientenakte müssen Ärzte laut GKV-Spitzenverband mindestens bis 2021 warten.  mehr»

76.  Rückständig oder bodenständig: Ärzte faxen am liebsten

[14.07.2017] Ob bei der Kommunikation mit Kollegen, Kassen oder Kliniken: Die meisten Arztbriefe laufen nach wie vor übers Fax. Dabei könnte moderne IT eine sicherere Alternative bieten.  mehr»

77.  Berlin: Rettungsleitstelle könnte bald Notfallkapazitäten abfragen

[13.07.2017] Mit der Einführung einer Art Leitsystem will Berlin die Arbeit der Feuerwehr und der Rettungsleitstelle erleichtern.  mehr»

78.  Telematik: BMG sagt Ärzten längere Frist zu

[13.07.2017] Die Fristverlängerung für Ärzte in Sachen Telematikinfrastruktur (TI) ist sicher.  mehr»

79.  Einfach und mobil: Mit dieser App hat jeder Patient seine Gesundheitsakte dabei

[13.07.2017] Mit der "LifeTime"-App können Ärzte ihren Patienten deren komplette Krankengeschichte bereitstellen - einfach auf dem Smartphone. Ein Hamburger Gynäkologen-MVZ zählt zu den ersten Nutzern.  mehr»

80.  Der Rollout hat begonnen: Was jetzt auf Praxen zukommt

[11.07.2017] Nach dem Zeitplan des E-Health-Gesetzes sollen alle Vertragsärzte bis zum 30. Juni 2018 an die Telematikinfrastruktur (TI) angebunden sein. Das Bundesministerium für Gesundheit diskutiert allerdings bereits über eine Fristverlängerung. Im Gespräch ist der 31. Dezember 2018. Doch noch ist die  mehr»