Ärzte Zeitung, 02.12.2016

Ärztliches Ehrenamt

German Doctors ziehen Bilanz

BONN. Die Hilfsorganisation German Doctors e.V. hat am Donnerstag die Gynäkologin Monika Euler (56) zum Hilfseinsatz nach Sierra Leone entsandt. Dabei handele es sich um den 7000sten Arzteinsatzes im Namen der Hilfsorganisation.

Seit 33 Jahren entsendet der Verein mit Geschäftssitz in Bonn Ärzte zu ehrenamtlichen Einsätzen für sechs Wochen in Armutsregionen der Erde. Mehr als zwölf Millionen Patientenkontakte hätten die Mediziner in diesem Zeitraum gehabt.

Aktuell nähmen sich jedes Jahr rund 300 German Doctors in acht Projekten extrem Bedürftiger an – zuletzt auch im krisengebeutelten Griechenland. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Versorgung psychisch kranker Kinder ist ein Flickenteppich

Der Trend bei den psychischen Erkrankungen von Kindern und Jugendlichen ist stabil. Eine einheitliche Versorgungslandschaft besteht in Deutschland aber nach wie vor nicht. mehr »

„Mütter sind die zentralen Ansprechpartner“

In dieser Woche werben Urologen für die HPV-Impfung. Vor allem bei Jungen besteht Nachholbedarf. Wie können sie für eine Impfung gewonnen werden? mehr »

Mama leckt den Schnuller ab – kein Tabu

Botschaft einer neuen US-Studie: Das Ablutschen kann Vorteile fürs Immunsystem der Kinder haben. mehr »