Ärzte Zeitung online, 06.09.2017

Praxismanagement

Qualitätssiegel als Hilfe für Patienten?

Im Wettbewerb ist es für Arztpraxen gelegentlich hilfreich, sich von der Konkurrenz abzusetzen. Der Anbieter eines Qualitätssiegels will nun in diese Lücke stoßen.

NEU-ISENBURG. In Ballungsräumen nimmt der Wettbewerb zwischen Arztpraxen weiterhin zu. Wer sich in dieser Konkurrenzsituation von den Kollegen abgrenzen will, profitiert nicht allein davon, wenn die medizinische Versorgung hervorragend ist. Wichtig für eine positive Wahrnehmung durch die Patienten ist auch ein guter Service.

Mit einem neuen Prüfsiegel will ein Hamburger Anbieter jetzt Praxen dabei unterstützen, ihre Serviceorientierung nach außen zu dokumentieren. Unter dem Leitspruch "Zeigen Sie Ihren Patienten, wie vorbildlich Ihre Praxis ist" werben die Initiatoren des "PraxisPlus-Qualitätssiegels" um Ärzte.

Das Siegel sei "einerseits eine unabhängige Orientierungshilfe für die Patienten bei der Suche nach dem richtigen Arzt, andererseits eine dokumentierte Bestätigung für Praxen hinsichtlich ihrer unternehmerischen und serviceorientierten Leistungsfähigkeit", heißt es in einer Mitteilung der Hamburger Agentur A+(R). Die Auszeichnung selbst diene anschließend als Marketing-Instrument in der Praxis und in der medialen Außendarstellung, so die Agentur.

Für den Erwerb des Prüfsiegels müssten Praxen zeigen, dass sie klare Vorreiter in puncto Digitalisierung, Technik, Kommunikation und Nachhaltigkeit sind. Punkte, die am Ende stets der Versorgungsqualität im Sinne des Patienten dienten, ist die Agentur überzeugt. Hinter der Initiative zu einer transparenten Qualitätsmanagement-Zertifizierung stehen der Hamburger PR-Spezialist Axel Schüler-Bredt und der Marketing-Experte Thomas Neef.

Partner sind unter anderem die Bertelsmann-Tochter Arvato, der Gesundheitsakten-Anbieter vitabook, der Bundesverband Internet-Medizin und das Deutsche Institut für Service-Qualität. (eb)

Weitere Informationen und Teinahmebedingungen im Internet: . https://plusaward.de

Topics
Schlagworte
Praxismanagement (16629)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Epileptiker haben hohe Überdosisgefahr

Die Gefahr, an einer Medikamentenüberdosis zu sterben, ist bei Epilepsiekranken fünffach erhöht, so eine Studie. Doch es ist anders, als auf den ersten Blick gedacht: Schuld sind meist nicht die Antikonvulsiva. mehr »

Nichtstun ist gefährlich für Patientendaten

Nur noch wenige Tage, dann tritt die EU-Datenschutzgrundverordnung in Kraft. Grund genug auch für Ärzte, sich die Prozesse der Datenverarbeitung anzuschauen und auf Sicherheit abzuklopfen. mehr »

So gefährlich sind Krampfadern

Krampfadern sollten nicht nur als kosmetisches Problem angesehen werden. Auch wenn die Varizen keine Beschwerden verursachen, bergen sie gesundheitliche Gefahren. mehr »