Ärzte Zeitung online, 01.11.2018

Arztbewertung

Jameda lässt Maklerseiten abschalten

MÜNCHEN. Das Münchner Unternehmen jameda, nach eigenen Angaben Deutschlands größte Arztempfehlung und Marktführer für Online-Arzttermine, hat auf juristischem Wege – einer Abmahnung sowie einer einstweiligen Verfügung – die Websites zweier Anbieter gekaufter Arztbewertungen abschalten lassen. Konkret bewarben und verkauften demnach die Anbieter „jameda-experten.de“ und „deinebewertung.net“ Ärzten unlautere Bewertungen explizit für jameda.

Die Abgabe von Bewertungen auf jameda gegen eine geldwerte Gegenleistung ist, betont der Anbieter, laut seinen Nutzungsrichtlinien strikt untersagt. Vielmehr würden diese Bewertungen von einem technischen Prüfalgorithmus umgehend herausgefiltert und nicht veröffentlicht. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich
[09.11.2018, 07:50:30]
Peter Gorenflos 
Die Kombination von vollständiger Arztlistung, Bewertung und Werbung ist laut UWG rechtswidrig
Jameda verlässt die Neutralität bereits in dem Augenblick, in dem es selbst am Wettbewerb teilnimmt, unabhängig von irgendwelchen Statistiken, die Jamedas Parteilichkeit nur bestätigen. Das tut das Portal, indem es für Portalteilnehmer gegen Entgelt die Präsentation optimiert. In diesem Augenblick verliert es den Anspruch auf vollständige Arztlistung. Wenn Jameda daran festhält, verhält sich das Portal rechtswidrig. Man kann das im Artikel von Wolfgang Büscher - Ex-BHG-Vorsitzender und Spezialist für Lauterkeitsrecht - wortwörtlich nachlesen, Seite 10 und 11, GRUR Prax, 2017, "Soziale Medien, Bewertungsplattformen und Co". Diesbezüglich wurde noch nicht geklagt, aber die Wettbewerbszentrale wird in Stellung gebracht werden. Florian Weiß ist unglaubwürdig mit seinem Neutralitäts-Postulat, er lenkt von Jamedas Rechtswidrigkeit ab, über die er sich sehr wohl im Klaren ist. Mit der juristischen Vorgehensweise gegen Maklerseiten lenkt man nur von der eigenen Achillesferse, der eigenen Rechtswidrigkeit ab.  zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Herzschutz-Effekt durch spezielle Fischöl-Kapseln

Die Supplementierung von Omega-3-Fettsäuren hat in der REDUCE IT-Studie eine erstaunliche Wirkung entfaltet. Zu einem anderen Ergebnis kommt die Studie VITAL. mehr »

Diabetes-Strategie zum Greifen nah

Der gezielte Kampf gegen Diabetes könnte schon bald konkrete Formen annehmen. Zum Welt-Diabetestag am 14. November zeichnet sich zwischen Union und SPD ein Kompromiss für eine nationale Diabetes-Strategie ab. mehr »

Der Gesundheitsminister will das E-Rezept

Krankenkassen, Ärzte und Apothekerschaft sollen in ihren Rahmenverträgen das elektronische Rezept ermöglichen. Eine entsprechende gesetzliche Verpflichtung soll bis 2020 stehen. mehr »