Ärzte Zeitung online, 25.09.2018

Ästhetisch-plastische Eingriffe

Preise für Brustaugmentation auf Zehnjahrestief

STUTTGART. Die Durchschnittspreise für Brustvergrößerungen sind gegenwärtig auf ein Niveau wie zuletzt 2009 gefallen. Diese Bilanz zieht die Informationsplattform für ästhetisch-plastische Eingriffe myBody. Seit mittlerweile zehn Jahren ermittelt der Anbieter die Preisentwicklung im Schönheits-Op- Sektor mit seinem Index GeKIS.

Eine Brustaugmentation mit Implantaten koste derzeit durchschnittlich 5450 Euro. Am teuersten sei der Eingriff 2012 mit einem Durchschnittspreis von mehr als 6000 Euro gewesen. Auch die Kosten für Brustverkleinerungen seien im vergangenen Quartal um 3,4 Prozent im Vergleich zum Jahresanfang gefallen. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Chronische Hepatitis B auf dem Vormarsch

Mehr als jeder zweite Hepatitis-B-Fall in Europa 2017 war eine chronische Infektion, berichtet die ECDC. Bei den akuten Fällen stechen drei Länder heraus. mehr »

26 priorisierte Empfehlungen für Hausärzte

Für Hausärzte gibt es seit dieser Woche eine neue Leitlinie: Sie soll vor „Über- und Unterversorgung“ schützen. Die Empfehlungen sind jedoch nicht neu. mehr »

Was bei erhöhtem TSH-Wert zu tun ist

Nicht jeder isoliert erhöhte TSH-Wert alleine sollte Anlass für eine L-Thyroxin-Behandlung bei Kindern sein. Zu oft könnte dies zur Übertherapie führen, obwohl nur eine passagere Störung vorliegt. mehr »