Ärzte Zeitung, 28.08.2008

Ausbildung erfolgreich abgeschlossen

ROSTOCK (di). 158 Arzthelferinnen haben ihre Abschlussprüfungen in Mecklenburg-Vorpommern bestanden. Dem letzten Jahrgang, der die Ausbildung unter dieser Berufsbezeichnung absolvierte, gelang eine Durchschnittsnote von 2,9 (Vorjahr: 3,1). Mecklenburg-Vorpommerns Kammerpräsident Dr. Andreas Crusius bescheinigte den Mitarbeitern steigende Anforderungen im Beruf.

Als Beispiele nannte er Patientenschulungen bei chronisch Kranken und die Umsetzung der Telematik in den Praxen. Crusius forderte eine leistungsgerechte Bezahlung der Praxisangestellten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Nutzen Antibiotika bei Dentaleingriffen?

Patienten mit Herzklappen-Ersatz haben nach zahnärztlichen Eingriffen womöglich ein erhöhtes Risiko für infektiöse Endokarditiden. Doch wie groß ist es und schützen Antibiotika? mehr »

Medizin vor Ökonomie - Kodex soll Prioritäten klarmachen

Medizinische Fachgesellschaften treten gegen die Ökonomisierung der Medizin an – mit einem Kodex. mehr »

Mit Geriatrietests zur Diabetestherapie à la carte

Der eine ist fit, der andere gebrechlich: Alte Menschen mit Typ-2-Diabetes brauchen individuelle Therapieformen. Ein Geriater gibt Tipps. mehr »