Ärzte Zeitung, 09.02.2011

Jeder Fünfte hat innerlich gekündigt

BERLIN (dpa). Die emotionale Bindung der Beschäftigten an ihre Firma ist in der deutschen Wirtschaft schlecht. Jeder fünfte Arbeitnehmer habe quasi innerlich gekündigt, teilte das Beratungsunternehmen Gallup nach einer Umfrage am Mittwoch in Berlin mit.

Eine hohe emotionale Bindung und die Bereitschaft zum Engagement für die Unternehmensziele haben demnach nur 13 Prozent. Zwei Drittel arbeitet nach Vorschrift.

Die geringe Mitarbeiterbindung koste die Firmen Milliarden - etwa durch mehr Fehlzeiten. Für die Studie wurden 1920 Arbeitnehmer ab 18 Jahre im Oktober und November 2010 befragt.

Topics
Schlagworte
Personalführung (3020)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Frauen leben länger, Männer glücklicher

Frauen haben in allen europäischen Ländern eine deutlich höhere Lebenserwartung als Männer, die zusätzlichen Jahre bescheren ihnen jedoch selten Freude. mehr »

So gefährlich sind Krampfadern

Krampfadern sollten nicht nur als kosmetisches Problem angesehen werden. Auch wenn die Varizen keine Beschwerden verursachen, bergen sie gesundheitliche Gefahren. mehr »

Die Macht der Position

Sexismus im medizinischen Alltag: Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler bricht hier eine Lanze für die Männer. Diskriminierung kennt sie - geschlechtsunabhängig - eher durch einen anderen Faktor. mehr »