Kongress, 28.04.2011

"Chances" diesmal mit Minister Rösler

WIESBADEN (hub). "Chances" bekommt diesmal hohen Besuch: Bundesgesundheitsminister Dr. Philipp Rösler stattet dem Forum für junge Mediziner einen Besuch ab.

Dabei will Rösler nicht mal eben kurz vorbeischauen. Vielmehr wird er am Sonntag (1. Mai) an dem Symposium "Gute Weiterbildung - eine Utopie?" teilnehmen und auch kräftig mitdiskutieren. In den drei Beiträgen geht es um den Ärztemangel und ob er die Weiterbildung gefährdet, um die Feminisierung der Medizin und um echte Unterstützung von Familien.

Unter dem Titel "Der 25 Prozent Weiterbildungsoberarzt" sollen dem Minister beim Kongress außerdem konkrete Ideen zum Thema ärztliche Weiterbildung mit auf den Weg gegeben werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welcher Grippeimpfstoff ist für Senioren am besten?

Für ältere Menschen gelten spezielle Impf-Anforderungen, so die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie. Sie hat daher Tipps für Hausärzte zusammengestellt. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Keine Bürgerversicherung, aber viele Wünsche

Beim Neujahrsempfang der Deutschen Ärzteschaft zeigte man sich erleichtert, dass die Bürgerversicherung vorerst vom Tisch ist. Reformbedarf gebe es aber. mehr »