Ärzte Zeitung, 20.06.2012

Mehr Zeit für Anspruch auf Urlaubsabgeltung

ERFURT (mwo). Haben MFA nach ihrem Ausscheiden noch nicht genommene Urlaubstage offen, können sie die finanzielle Abgeltung noch ein Jahr lang verlangen.

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) gab jetzt seine bisherige Rechtsprechung auf, wonach die Ansprüche bislang zum Jahresende verfallen sind.

Wie das BAG betont, ist dies nicht vereinbar mit der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs zum Urlaubsanspruch bei lang andauernder Krankheit.

Die Urlaubsabgeltung gilt nunmehr als "reiner Geldanspruch". Die tarifliche Ausschlussfrist beträgt hier bei MFA zwölf Monate.

Az.: 9 AZR 652/10

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Stärkung der Organspende – Sogar Grüne loben Spahn

Klare Verantwortlichkeiten, bessere Refinanzierung: Der Bundestag bewertet das geplante neue Organspende-Gesetz positiv. Doch die Grundsatzdebatte kommt erst noch. mehr »

Deutsche ernähren sich schlecht

Tödliche Infarkte und Schlaganfälle durch schlechte Ernährung: Deutschland nimmt hier unter den Ländern mit westlichem Lebensstil einen traurigen Spitzenplatz ein. mehr »

Fallwert steigt um 2,6 Prozent

Die Entwicklung der Arzthonorare tendiert in der GKV-Regelversorgung weiter nach oben – jedenfalls laut den jüngst verfügbaren Zahlen. mehr »